26.10.04

Zebra: Bewährte Fan-Aktion: Weihnachtsengel

Aus dem offiziellen THW-Bundesliga-Magazin "zebra", von living sports:

Pünktlich zur Weihnachtszeit haben Uschi und Jasmina wieder gebastelt, was das Zeug hält. Und herausgekommen sind die schönsten THW-Engel, die jemals einen Tannenbaum geschmückt haben. Auch in diesem Jahr geht der gesamte Erlös an die Kinderkrebsstation. Uschi hat sich ein hohes Ziel gesetzt und möchte für die Brückenschwester Sonja Kuchel ein Auto erbasteln.

 

Sonja ist examinierte Kinderkrankenschwester und arbeitet grundsätzlich im Tagesdienst der Station M 1 an der Kieler Uni-Kinderklinik. Bei Bedarf, und auch damit die Patienten früher aus der stationären Behandlung entlassen werden können, versorgt und betreut sie die Kinder und Jugendlichen zu Hause. Diese Arbeit beinhaltet zum Beispiel Hilfestellung in der ersten Phase nach Therapiebeginn. Häufig gibt es bei den Eltern und Patienten viele Unsicherheiten im häuslichen Umfeld, denen sie entgegen wirken soll. Natürlich steht sie auch für die vielen anfallenden Fragen, die so eine Diagnose mit sich bringt, zur Verfügung. Des Weiteren übernimmt sie die praktische Anleitung von z. B. der Versorgung des Broviac-Katheders. Die Brückenpflege ist auch dazu da, um die Patienten bei der Kontaktaufnahme mit ambulanten Pflegediensten, Apotheken und Sanitätshäusern, aber auch Hospizen zu unterstützen.

Da es in Schleswig-Holstein kaum Kinderkrankenpflegedienste gibt, ist es häufig nötig, die Pflegedienste anzuleiten und abzusichern, dass die Kinder ggf. auch zu Hause gut hausärztlich und schmerztherapeutisch versorgt sind. Gerade im palliativen Bereich ist dies sehr wichtig.

Besonders positiv ist es, dass die Kinder Brückenschwester Sonja Kuchel schon durch Ihren Dienst auf der Station kennen und sich nicht ständig an jemand Neuen gewöhnen müssen. Diese Arbeit kann nur stattfinden wenn diese Stelle sehr flexibel arbeitet und dies in ganz Schlewig-Holstein, daher wird ein Fahrzeug für diese Stelle benötigt.

Um dieses hohe Ziel zu erreichen wird Uschi gemeinsam mit dem Fan-Club "Schwarz-Weiß" am 7. November 2004 beim CL-Spiel gegen Haukar Hafnarfjördur schon einmal Postkarten verkaufen und dann am 23. November 2004 beim BL-Spiel gegen Magdeburg die THW-Engel und einige andere schöne Dinge. Die Verkaufsaktion findet wie immer im Foyer der Ostseehalle statt. Ganz herzlich möchten wir uns in diesem Zusammenhang bei der Firma RS Components GmbH bedanken, die die Materialkosten in Höhe von 350 Euro übernommen hat.

(Aus dem offiziellen THW-Bundesliga-Magazin "zebra", von living sports)

 
26.10.04

Zebra: "THW hilft" hat geholfen

27500 Euro für die Kinderkrebsstation

Aus dem offiziellen THW-Bundesliga-Magazin "zebra", von living sports:

Die Fans riefen zur Spendenaktion auf und der THW Kiel und seine Anhänger zeigten Herz. Rund 27500 Euro standen nach Tombola-, Flohmarkt- und Sammelaktionen, sowie nach den Verkäufen von weihnachtlichen Schutzengeln zu Buche. Geld, welches in vollem Umfang direkt an die Kinderkrebsstation der Universitätsklinik Kiel floss.

"Wir sind begeistert und überwältigt von dieser großartigen Spendenbereitschaft des THW Kiel und seinen Fans", freute sich Dr. Alexander Claviez bereits anlässlich der Scheck-Überreichung. Vor wenigen Tagen präsentierte der Chefarzt der Kinderkrebsstation THW-Marketingleiter Martin Schmidt und "THW hilft"-Initiator Frank Henke nun die beiden Blutanalyse-Geräte, die seinen kleinen Patienten das Leben ein wenig vereinfachen sollen. "Ein kleiner Pieks in den Finger und wir können damit das Blutbild unserer Patienten umgehend untersuchen", erläutert Dr. Claviez. "Zudem sparen unsere Patienten nun aufwendige Wege innerhalb des Klinikums. Diese beiden Geräte verhelfen uns nun zur schnelleren Diagnose vor Ort."

Dr. Claviez bedankte sich bei dieser Gelegenheit noch einmal ausdrücklich im Namen seiner Station für die geleistete Hilfe: "Der THW Kiel hat großartige Fans. Ganz, ganz herzlichen Dank für Ihrer aller Unterstützung." Die Aktion "THW hilft" hat wirklich geholfen.

Der Chefarzt der Kinderkrebsstation, Dr. Alexander, präsentiert THW-Marketingleiter Martin Schmidt und "THW-hilft"-Initiator Frank Henke die beiden Blutanalyse-Geräte, die von der 27500-Euro-Spende der THW-Fans angeschafft wurden.

Wer wie und in welchem Umfang dabei war, können Sie übrigens noch einmal ausführlich auf der Internetseite www.thw-hilft.de nachlesen und sich über weitere Projekte informieren.

(Aus dem offiziellen THW-Bundesliga-Magazin "zebra", von living sports)

 
Zu Ostern bastelten Uschi und Jasmina wieder sehr fleißig für die Kinderkrebsstation, es wurden in mühevoller Kleinarbeit über 1000 Ostereier im Tauchverfahren mit den schönsten Farben verziert. Die anschließende Verkaufsaktion in der Ostseehalle brachte dann auch gut 3000 € ein die wie immer vollständig an die Kinderkrebsstation gingen. Auch hier wieder ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und alle die, die durch ihren Kauf der Osterartikel zum guten Ergebnis beigetragen haben.
 
Bei der Tombola des THW zur Jahreswende 2003/2004, bei der zu einigen sehr attraktiven Preisen auch das gesamte Fan-Artikel-Lager geräumt wurde, kam ein stattlicher Betrag zusammen. So wurden jeweils 2500 € an den Landesverband für Mehrfach- und Körperbehinderte und an die Jugendabteilung des THW überwiesen. In diesem Zusammenhang danken wir noch einmal allen freiwilligen Helfern, die für den reibungslosen Ablauf der Aktion gesorgt haben und natürlich allen Fans und Zuschauern die mit Ihren Loskäufen zum Gelingen der Aktion beigetragen haben.
 
13.12.03 1001 Schutzengel brachten 5.146,- Euro für die Kinderkrebsstation.
Seit 15 Jahren engagiert sich die bekannte Buch- und Fernsehautorin Uschi Wieck jetzt schon für den Förderverein Krebskranker Kinder. Für Ihr neuestes Projekt "Schutzengel", konnte Uschi auf die Mithilfe der THW-Gemeinde zählen. Unter dem Motto THW-hilft wurde rund um die Ostseehalle mobil gemacht. Während Uschi fleißig bastelte, unterstützt von Schulen, Kindergärten und Vereinen, wurde bei den THW-Spielen kräftig die Werbetrommel gerührt.

So war es auch wenig verwunderlich, dass es einen Riesenandrang am Verkaufsstand im Foyer der Ostseehalle gab. Dort hatte Uschi mit ihren fleißigen Helferinnen, unterstützt vom Fan-Club Zebrasprotten, die 1001 Engelchen zum Verkauf aufgebaut. Im Mittelpunkt stand ein von der Firma Probsteier Massivhaus gespendeter und aufgestellter Tannenbaum, der sich unter der Last der Tontopf-Schutzengel schon zu neigen drohte. Doch mit Ihrer Mithilfe und Spendenbereitschaft wurde er schnell seiner Last entledigt und so wurden schon am Sonntag beim Eisenach-Spiel 850 Engelchen verkauft. Die restlichen Engel nahm die Firma Hugo Witt GmbH Stahlgroßhandel für eine sehr großzügige Spende, ein herzliches Dankeschön dafür. Außerdem hat die Kirchengemeinde Neumünster spontan die Kollekte in Höhe von 171,- Euro gespendet. Ein Dank geht auch an die Firma Betten Mohr, für die gespendeten Bettfedern und die Firma Marabu für die Farben, an die Ostseehalle, den THW, die Zebrasprotten und natürlich auch an Sie, denn mit jedem Erwerb eines Schutzengel, haben Sie mit 3,50 Euro zum überwältigenden Ergebnis von 5.146,- Euro beigetragen. Der größte Dank gilt allerdings den fleißigen Helferinnen Christa, Marion, Birgit, Imke, Martina, Angela und natürlich Jasmina, die auch in der größten Hektik, mit ihrer stets ruhigen Art, ein Garant für den reibungslosen Ablauf war.

Die krebskranken Kinder bedanken sich selbstverständlich auch bei allen nicht namentlich genannten Helfern, die in der gesamten Republik verteilt, gebastelt haben. So kamen die Engel einer Villinger Kindertagesstätte z. B. per Express-Lieferung.

Für Uschi Wieck reicht ein normales Dankeschön kaum aus, nicht nur ca. 400 Stunden, sondern auch knapp 1000 Euro Materialkosten hat sie in dieses Projekt investiert. Bei einem solchen Engagement und diesem Einsatz, kann sich Uschi auch in Zukunft unserer vollen Unterstützung sicher sein. Vielleicht finden wir ja bis zum Frühjahr auch einen Weg die ca. 500,- Euro Materialkosten, für die geplante Osteraktion, auf mehrere Schultern zu verteilen, verdient hätte Uschi es allemal.

Frank Henke (Fan-Club Zebrasprotten)

09.11.03 Uschi Wieck hat gemeinsam mit zahlreichen helfenden Kinderhänden 1000 Tontopf-Schutzengel gebastelt und wird diese unterstützt vom Fan-Club Zebrasprotten beim Eisenach-Spiel am 30.11.03 in der Ostseehalle verkaufen. Mehr darüber ....

19.10.03 Am 10.10.03 hatten wir unsere Helferparty im Vereinsheim des THW. Es war eine gelungene Veranstaltung mit Musik, Tanz und viel Spaß. Außerdem kamen im Rahmen einer Versteigerung, der letzten 13 Gutscheine (aus der Tombola übrig geblieben), noch einmal sage und schreibe 525,- Euro für die Kinderkrebsstation zusammen. Dieser Betrag ist am Montag auf das Konto der Klinik überwiesen worden. In diesem Zusammenhang ein besonderes Dankeschön an das Geburtstagskind Otto Jürgensen, der nach der ersten Versteigerung, seine 3 Gutscheine erneut zur Verfügung stellte und damit den Betrag in dieser Höhe erst ermöglichte. Aber auch alle anderen haben sich nicht lumpen lassen und den Gegenwert beim Ersteigern weit übertroffen. Vielen Dank dafür! Erwähnt sei hier auch Karsten Olin, der als Auktionator eine unnachahmliche Show bot und am Ende mit minutenlangem Beifall belohnt wurde.

08.09.03 Am 22.08.03 war es soweit, beim Saisoneröffnungsspiel in der Ostseehalle konnten wir Dr. Claviez (Chefarzt der Kinderkrebsstation) einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro überreichen. Zusammen mit der Kölner Sponsorenaktion, sind somit 22.500 Euro auf das Konto der Kieler Kinderkrebsstation und 2.500 Euro auf das Konto der Kölner Kinderkrebsstation geflossen. Wie Dr. Claviez berichtete wird sich die Kieler Station ein Blutanalysegerät davon anschaffen. Das spart für die Patienten aufwendige Wege innerhalb des Klinikums und verhilft zur schnelleren Diagnose vor Ort. Allen Beteiligten hier noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Das zuletzt gemeldete Barvermögen von 19.749,49 Euro wurde durch eine 100 Euro Spende von Peter Hansen auf 19.849,49 Euro erhöht und vom THW (Mannschaft und Umfeld), der somit 5.150,51 Euro spendete, auf 20.000 Euro aufgerundet.

Sollten noch Spenden eintreffen werden wir sie selbstverständlich an die Klinik weiterleiten.


25.07.03 Nach langer Zeit des Schweigens komme ich jetzt endlich dazu einen vorläufigen Abschlussbericht zu schreiben. Leider war ich gesundheitlich etwas angeschlagen und bin auch durch den, in dieser Form nicht erwarteten, Umfang der Aktion arbeitsmässig so versackt, daß ich mich erst einmal 2 Monate in meinem Arbeitszimmer einschliessen mußte, um den Schreibtisch einigermaßen aufzuräumen.

Eine ganz besonders nette Geste haben sich Sven & Jasmin Nissen einfallen lassen. Sie haben die Kollekte, in Höhe von 60,- Euro, anlässlich der Taufe ihrer Tochter Sylvia im Pfarrhaus Grube im Freilichtmuseum Molfsee, für die Aktion THW-hilft gespendet. Ein Riesen-Dankeschön an die beiden für diese nette Idee.

Ein ganz besonderer Dank geht auch an ZEBRA2000, die anlässlich der Schwarz-Weissen Nacht, das Karikatur-Mannschaftsbild vom THW versteigerten und somit das Ergebnis der Aktion um weitere 400,- Euro aufbesserten.

Stefan Lövgren hatte in seiner Funktion als Mannschaftskapitän, neben den schon bekanntgegebenen Sachspenden der THW-Bundesligamannschaft, auch noch eine Geldsammlung in den eigenen Reihen veranstaltet und hierbei die unglaubliche Summe von 5.000,- Euro zusammengebracht. Auch hier ein Riesen-Dankeschön an alle Beteiligten.

Die Tombola in der Ostseehalle brachte einen Erlös von 11.775,- Euro, die Tombola beim Fan-Club-Turnier brachte noch einmal 501,- Euro und weitere 225,- Euro wurden durch Flohmarktverkäufe erzielt, wobei der Fan-Club "Zebrasprotten" die nicht ganz unerheblichen Loskosten von ca. 500,- Euro in vollem Umfang übernahm. Somit haben wir auch unser angestrebtes Ziel erreicht, alles durch Spenden oder Eigenleistung zu erbringen und nichts vom Ergebnis abziehen zu müssen. Ein ganz besonderes Dankeschön an den Fan-Club für den reibungslosen Ablauf mit den vielen fleißigen Helfern.

Somit beläuft sich der vorläufige Kontostand auf 19.749,49 Euro, die aber sicher noch aufgerundet werden. Zusammen mit den 5.000 Euro aus Köln, die ja auch durch diese Initiative angeregt wurden, können wir somit auf die stolze Summe von ca. 25.000,- Euro blicken. Ein einfach überwältigendes Ergebnis, das wohl anfänglich keiner von uns für möglich gehalten hat. Auch hier sei noch einmal "allen" Beteiligten ganz recht herzlich gedankt.

Zur Scheck-Übergabe am 22.08.03 anlässlich des Saisoneröffnungsspieles gegen Redbergslid, wird als Vertreter der Kinderkrebsstation Chefarzt Dr. Alexander Claviez erwartet.


07.06.03 Wir haben uns jetzt auf einen Übergabetermin geeinigt. Am 22.08.03, im Rahmen des Saisoneröffnungsspieles gegen Redbergslid, wird der Scheck an einen Vertreter der Klinik überreicht. Bis dahin werden noch einige kleinere Aktionen wie z. B. ein Flohmarktstand stattfinden. Über eventuelle Neuigkeiten werde ich wie gewohnt hier berichten und auch im THW-Forum darauf hinweisen.

30.05.03 Ich möchte mich hier noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten der Aktion bedanken, ob Fan-Club, Helfer, Verein, Spender oder einfach nur Loskäufer, Ihr habt alle mit zu dem guten Ergebnis beigetragen. Der Gesamterlös, also mit den 2500 Euro aus Köln, liegt über 20.000 Euro und ist somit ein sehr stolzes Ergebnis. Die genaue Summe wird in der nächsten Zeit bekanntgegeben, wenn alle Eingänge gebucht sind. Es wird auch eine offizielle Übergabe stattfinden, für die wir einen genauen Termin noch bestimmen müssen. Das wird dann auch sicher mit Bild in der KN veröffentlicht. Mir hat die Aktion jedenfalls, trotz des teilweise enormen Stresses, sehr viel Spaß gemacht und falls mal wieder etwas anliegt, stehe ich (nach einer kleinen Pause) gerne wieder zur Verfügung.

Gruß Frank Henke

 

 

13.05.03 Nicht nur die Punkte brachte der THW aus Köln mit, sondern auch noch 2.500 Euro für die Kinderkrebsstation in Kiel :-)) Provinzial und Kreissparkasse hatten die Summe vor Ort auf 5.000 Euro aufgerundet. Bei 17.465 Besuchern kamen 4.366,25 Euro raus, ein herzliches Dankeschön dafür. Links die Scheckübergabe in der Halbzeitpause der Partie in der Kölnarena.


07.05.03 Gestern bekam ich Nachricht aus Köln, daß die dortige Aktion gesichert ist und die Kreissparkasse Köln und die Provinzial 25 ct pro Besucher zahlen, die zu gleichen Teilen an die Kölner und die Kieler Kinderkrebsstation gehen. Vielen Dank dafür!

Hier ein Auszug aus der heutigen Pressemitteilung:
Spendenaktion für die Kinderkrebsstationen in Kiel und Köln
Angeregt durch die Aktion "THW hilft!" des THW Kiel und seiner Fans, die Spenden für die Kinderkrebsklinik Kiel mobilisiert, kooperieren die Vereine am Sonntag mit der Provinzial und der Kreissparkasse Köln, um zusätzliche Mittel für den guten Zweck aufzubringen: Pro Zuschauer in der Kölnarena spenden die Unternehmen 25 Cent. Den Scheck über die erzielte Summe wird Günter Schlatter, Vorstandsvorsitzender der Provinzial, mit Uwe Schwenker und Carsten Sauer dem Vorsitzenden des Vorstandes der Deutschen Krebshilfe, Dr. Hans-Joachim Möhle, in der Halbzeit überreichen. Der Erlös geht zu gleichen Teilen an die Kieler und Kölner Kinder-Krebsstationen.

Der Stand der Tombolapreise bewegt sich jetzt recht deutlich in Richtung 3000.

28.04.03 Die Schleswag, mit Sitz in Rendsburg, hat heute über 500 Sachpreise gespendet. Ein Riesen Dankeschön!

27.04.03 Nachdem unser Hallensprecher Rolf "die Stimme" Körting die Aktion noch einmal vorgestellt hat, erfuhren wir eine große Resonanz, die uns wieder ein Stück näher an ein schönes Ergebnis brachte. Vielen Dank dafür!

26.04.03 Ein Wort zu den Spendenbescheinigungen, diese gibt es sowohl für Sach- als auch für Geldspenden, können aber erst dann ausgestellt werden, wenn wir das Ergebnis der Aktion auf das Klinikkonto transferiert haben. Sie werden aber in jedem Fall auf Wunsch nachgereicht.

25.04.03 Die Resonanz wird immer besser und auch die Organisation läuft bisher reibungslos. Die Veröffentlichung der Preise und der Spenden hingegen kommt eher schleppend in Gang. So haben wir aufgrund der fehlenden Karten (noch nicht fertig) im Augenblick noch nicht die Möglichkeit die Kontoauszüge einzusehen. Die Preise müssen teilweise noch abgeholt werden, dann werden sie auch umgehend veröffentlicht. Wir bewegen uns deutlich auf die 2000 Sachpreise zu, also schon ein sehr stolzer Zwischenstand. Am 18.05.03 werden wir noch einen Stand auf dem Flohmarkt im Dietrichsdorfer machen, um gebrauchte Sachspenden in Geld umzuwandeln.

20.04.03 Unsere Tombolapreissammlung ist schon sehr gut angelaufen und so haben wir von zahlreichen Firmen auch schon Spendenzusagen erhalten. Diese werden wie gewohnt nach Eingang fotografiert und veröffentlicht. Wir danken allen Spendern auch im Namen der guten Sache und hoffen, dass die Aktion so positiv weiterläuft.

Unser besonderer Dank gilt auch Olaf Nolden, Initiator von www.handballimfernsehen.de, der unsere Aktion auf seiner Seite und auch bei www.handball-world.com veröffentlicht hat. Aufgrund dieser Werbung ist schon ein sehr netter Kontakt mit der Stadionwelt Sport-Kommunikation und -Consulting entstanden. Diese betreut den VfL Gummersbach (Pressearbeit / Organisation der Kölnarena-Spiele, etc.) und hat spontan 8 Eintrittskarten der besten Kategorie (30 Euro/Stück) gespendet, die wir zu Geld machen können. Darüber hinaus möchte man uns anlässlich des THW-Spieles in der Kölnarena am 11.05.03 mit einer gemeinsamen Aktion unterstützen. Wie die im einzelnen aussehen wird, werden wir hier zu gegebener Zeit veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über dieses Angebot und werden es sehr gerne annehmen.

Außerdem hat auch die THW-Mannschaft angekündigt sich mit einer Sach- und einer Geldspende an der Aktion zu beteiligen.