09.11.03 Tontopf-Schutzengel zu Gunsten der Kinderkrebsstation

Seit über zehn Jahren engagiert sich Bastelbuchautorin Uschi Wieck jetzt für die Kinderkrebsstation der Uni-Klinik Kiel. Sie hat sich in dieser Zeit immer neue Aktionen einfallen lassen und so ist auch die diesjährige Tontopf-Schutzengel-Bastelei an Kreativität kaum zu überbieten. Gemeinsam mit unzähligen, fleißigen Kinderhänden wird seit Monaten an dem hochgesteckten Ziel von 1000 Engelchen gebastelt. Zu haben sind die niedlichen Dinger am 30.11.03, beim Eisenach-Spiel, im Foyer der Ostseehalle neben dem Fanstand. Dort wird ein, von der Firma Probsteier Massivhaus gespendeter, Tannenbaum auf die Verkaufsaktion aufmerksam machen. Liebevoll von Hand gefertigt, sind die Engel mit ihrem individuellen Erscheinungsbild ein Schmuckstück Ihrer Weihnachtsdekoration und das schönste dabei ist, mit jedem verkauften Exemplar wird den krebskranken Kindern geholfen. So hoffen wir alle auf eine rege Nachfrage und somit ein schönes Ergebnis für die "gute Sache".

 
Über Uschi (www.uschi-wieck.de)
 

Uschi Wieck bastelt und sammelt für die Krebskinder

Zehn Jahre ist es her, da macht Uschi Wieck bei einer Tombola mit: "Der Erlös ging an die Kinderkrebs-Station der Uni-Klinik Kiel", erzählt die Bastelbuch-Autorin aus Selent (Schleswig-Holstein). "Das Leid der kleinen Patienten hat mich sehr mitgenommen. Ich hatte plötzlich das Gefühl, dass die Kinder mich brauchen." Uschi Wieck beschließt mehr Geld zu sammeln. Verkauft auf Märkten selbst bemalte Seidentücher und Ostereier, bettelt bei Firmen. "So konnte auf der Station zum Beispiel eine Kuschelecke eingerichtet werden." Jetzt hat sie sich was ganz Besonderes ausgedacht: Zusammen mit zehn Kindern hat sie fünf Monate an einem wetterfesten Kinderhaus gebaut. Das Schmuckstück soll versteigert werden: Mindestgebot 1500 Euro! "Ich hoffe für die kleinen Krebsopfer so sehr, dass das klappt!"

Den Zuschlag bei der mehrwöchigen "Telefon-Versteigerung", die laut Uschi Wieck mit mehr als 50 Angeboten eine große Resonanz fand, bekam die Farbenfirma Marabu. Für die stattliche Summe von 2500 Euro hat man das Kinderspielhaus gekauft. Auf das Häuschen selbst verzichtet die Firma aus Tamm in der Nähe von Stuttgart übrigens und spendet es der Station für krebskranke Kinder der Uni-Klinik Kiel. Der komplette Versteigerungserlös sowie weitere 1010 Euro als Spendenergebnis verschiedener kleinerer Bastelaktionen von Uschi Wieck geht an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche. Am Rande ihrer Geburtstagsfeier überreichten die Selenter Bastelbuchautorin und Harald Weitzel von der Firma Marabu am Dienstagabend in Hohwacht dem Förderkreis-Vorsitzenden Karsten Schubert aus Kiel die zwei Schecks über insgesamt 3510 Euro.